script>

Reise vom Pazifik zum Atlantik mit der Berliner Avantgarde-Band M D K Januar 1983

01My Blue Heaven

01My Blue Heaven

Amerikareise 1983 mit der Rockgruppe MDK, San Francisco, California, Bay Area

02 Freeway

02 Freeway

San Francisco, Embarcadero Freeway, Teil des Stad-tautobahnsystems, klappte beim grossen Erdbeben 1989 zusammen wie ein Leporello. Tödlich. 1991 wurden die Reste abgerissen

03Downtown

03Downtown

San Francisco, Downtown, Bankenviertel - Lost in glass canyons - In den engen Schluchten stellt sich beim frisch Angekommenen in den ersten Stunden Platzangst und Paranoia ein, verstärkt durch das allgegenwärtige Gejaul der Polizei-Sirenen.. Diese Städte sind nicht für Fussgänger gemacht.

04In the streets of San Francisco

04In the streets of San Francisco

San Francisco, Downtown, Bankenviertel und Market Street. Ein zweistündiger Spaziergang - es ist, als hätte die Wintersonne alle Bettler, Penner unf Trinker der Stadt hervorgelockt

05Subterranean

05Subterranean

San Francisco, Bay Area Transport Authority (B.A.R.T) war mal ein fortschrittliches Verkehrsverbundsystem für Oakland und San Francisco,, wurde aber zerschlagen und privatisiert.

06Showcase

06Showcase

Merkwürdige Schaufenster, besonders merkwürdig beim nächtlichen Spaziergang auf vollkommen verlassenen Innenstadtstrassen

07Home Sweet Home

07Home Sweet Home

San Francisco, - Hochhäuser und Holzhäuser - Hinterhöfe und Feuerleitern, Nob Hill und Mission District,

08It's only Rock'n'Roll

08It's only Rock'n'Roll

The SF and international underground scene assembled on an old T-Shirt, nailed to the toilet-wall

09Last Nite A DJ Saved My Live

09Last Nite A DJ Saved My Live

Untergrundnetzwerke, alternative Vertriebswege und College-Radios haben eine weitaus grössere Bedeutung hier für den Zusammenhalt der Szene - praktisch danals (vor Internet-Zeit) die einzigen Mittel vei der ungeheuren Grösse des Landes

10Survival Research Laboratory

10Survival Research Laboratory

San Francisco, Werkstatt und Atelier der Gruppe Survival Research Laboratory (S.R.L.) in einigen Wellblechschuppen im Hafenviertel untergebracht. Marc Pauline ist der Gründer und Kopf.

11Route 66

11Route 66

Endlose Fahrten zwischen den Gigs, wo an Gage meist nur das Benzingeld für die nächste Strecke zusammenkommt. San Francisco, Los Angeles, Houston, Tucson, Dallas, Memphis...Washington, New York

12suburbia

12suburbia

Amerikas Riesenfläche hat die Menschen zu einer ungeheuren Zersiedlung ihrer Landschaften verführt. Und die "Rolling Homes" sind die Schrittmacher, die Ghettos eine Folge. Mittlerweile misst man die Fortbewegung der Ghettos wie die von Dünen...

13Putting on the Ritz

13Putting on the Ritz

Unter "Ritz" stellt man sich eigentlich einen extravaganten Grand Hotel mässigen Ort vor - im Rock'nRoll-Amerika meint das meistens einen schäbigen Flachbau, ein Gemeindezentrum, bestenfalls eine in die Jahre gekommene Dance-Hall - kein Xanadu

014Beale Street Blues

014Beale Street Blues

Beale Street, Memphis, Tennessee. Als Memphis noch der Handels- und Ankerplatz am Missisippi war, pulste hier das Herz des Amüsier-Viertels.. Heute: Verfall und Rekonstruktion als künftige möglicheTouristen-Attraktion.

15Nothing but a houddog

15Nothing but a houddog

Graceland in Memphis, Tennessee, war der Wohnsitz von Elvis Presley, und ist seit seinem Tod Wallfahrtsstätte und Zouristenattraktion mit grotesken Zügen

16highway 61 revisited

16highway 61 revisited

Die einsame Farm, der Wasserturm auf Stelzen, Brücken, die Main Street als einzige Strasse einer Siedlung, golden verspiegelte Fassaden der modernen Hochhaus-Kathedralen neben alten Holzkirchlein - ein zerissenes Land

17Car Car

17Car Car

Vom Oldtimer über die Highways bis zur Entsorgung (natürlich illegal) am East River, New Yorlk City

18A-train

18A-train

1983 war die hohe Zeit der Graffitti. Bronx und Brooklyn, Soho, Bowery und ABC waren gefährlich und die U-Bahn schmutzig und düster. aber für uns von hohem Reiz

19Stormy Weather

19 Stormy Weather

Laut den Berichten der nächsten Tage fegte einer der schlimmsten Blizzards seit 40 Jahren über den Nordwesten. 40 Menschen kamen in dieser Nacht ums Leben,

20The Day After

20The Day After

New Yok hatte die Nacht des Blizzards gut weggesteckt, teils als Strassenparty gefeiert - Aber in den nächsten Tagen mussten mühsam die Strassen vom meterhohen Schnee befreit werden

21the lady is a tramp

21the lady is a tramp

Hildegard Lutze, Talentscout für die Akademie der Künste (Berlin), Schauspielerin (Hauptrolle in U. Oettinger: Bildnis einer Trinkerin) und unsere Gastgeberin

22And a Happy New Year

22And a Happy New Year

Ganz Chinatown feiert nach dem grossen Schneesturm in Matsch und Kälte das chinesische Neujahrsfest. Mit Drachentänzern und Böllern und Crackersalven wird jedes Geschäft besucht und alle bösen Geister werden vertrieben

America - slideshow

A M E R I C A - Diaschau

Alle Kapitel in einer zusammenhängenden Diaschau.